Veröffentlichungen:

Verlieren ist kein Schicksal. Gedichte in Prosa, Fischerhude (Verlag Atelier im Bauernhaus) 1976

Norderney – Porträt einer Insel, Fischerhude (Verlag Atelier im Bauernhaus) 1977

Stellungswechsel. Gedichte und Prosa, Fischerhude (Verlag Atelier im Bauernhaus) 1978

Das Bremer Blockland, Bremen (Brockkamp) 1980

Die Neue Vahr – unser Zuhause (mit Hans Meier für das Bürgerzentrum Neue Vahr), Bremen 1980

Die streitbaren Bremerinnen, Bremen (Brockkamp) 1981

Die feine Bremer Art. Anmerkungen zur bremischen Sittengeschichte, Bremen (Brockkamp) 1982

Fischerhude. Die Geschichte eines Dorfes, Bremen (Brockkamp) 1983

Künstler in Fischerhude (mit Günter Busch, Gerhard Gerkens, Jürgen Schultze), Bremen (Brockkamp) 1983

Zur Funktion der Kinder u. Jugendbibliothek im Kommunikationsprozeß, Frankfurt/M. (Haag & Herchen) 1986

Das große Buch des bremischen Humors, Bremen (Schünemann) 1987 f.

Kinner mit’n Willen kriegt wat vör de Billen. Bremer Kindheiten, Bremen (Schünemann) 1989

Goethe und die Heringe aus Bremen. Neue Geschichten aus einer alten Hansestadt (mit Bernhard Gleim), Bremen (Schünemann) 1989 f.

Heini Holtenbeen und andere Bremer Originale. Biographien, Bremen (Brockkamp) 1990

Literarischer Spaziergang durch Bremen, Bremen (Senator für Wissenschaft und Kunst) 1991

Bremen im Spiegel der Literatur. Ein Hand- und Lesebuch, Bremen (Schünemann) 1991

Bremen von A-Z, München (Kompakt Verlag) 1992

Wem nutzt Europa? Banken und Konzerne fit für den Weltmarkt, Bremen (Kellner Verlag) 1994

Peanuts für die Hai Society. Roman, Bremen (Kellner Verlag) 1996

Global Player Telekom. Der Kampf um die Marktmacht, Reinbek (Rowohlt) 1997

Bremen in aller Welt, Bremen (Kellner Verlag) 1998

Alle Macht den Konzernen. Das neue Europa im Griff der Lobbyisten, Reinbek (Rowohlt) 1999

Bremen. Literarische Spaziergänge, Frankfurt/M. (Insel Verlag) 2000

Börse. Aktien und Akteure (mit Manfred Peters), Frankfurt/M. (Suhrkamp) 2001

Finanzkriminalität. Geldwäsche. Insidergeschäfte. Spekulation, Frankfurt/M. (Suhrkamp) 2003

Von Pub zu Pub in London und Südengland. Eine literarische Kneipentour, Frankfurt/M. (Insel Verlag) 2003

Irish Pubs. Eine literarische Kneipentour, Frankfurt/M. (Insel Verlag) 2004

Die Lobbyisten. Wer regiert uns wirklich? Düsseldorf (Patmos) 2007

Was hat das große Geld mit uns vor? Düsseldorf (Patmos) 2008

Friedrich Engels. Die Bremer Jahre (1838-1841), Bremen (Kellner Verlag) 2008

Die Autokrise, Springe (zu Klampen) 2009

Die Geschichte des Automobils, Stuttgart (Reclam) 2010

Der Bremer Freimarkt, Bremen (Kellner Verlag) 2010

Bremen, Hamburg (Hoffmann & Campe) 2012

Zu Fuß. Eine Geschichte des Gehens, Stuttgart (Reclam) 2013

EURO stabilisieren, EU demokratisieren (mit Rudolf Hickel), Bremen (Kellner Verlag) 2014

Pubs in London. Eine literarische Kneipentour, E-Book, Bremen (strombuch) 2014

Das große Geschäft. Eine kleine Geschichte der menschlichen Notdurft, Springe (zu Klampen) 2015

Die spinnen die Briten. Was hat Großbritannien vor? (E-Book), Reinbek (Rowohlt) 2016

Die spinnen die Briten. Was hat Großbritannien vor? Reinbek (Rowohlt) 2016

Bremen Highlights (mit Martin Stöver), Bremen (Schünemann Verlag), 2016

Der Osterdeich, Bremen (Kellner Verlag), 2016

Fahrradfahren. Von der Draisine bis zum E-Bike, Stuttgart (Reclam) 2017

Pünktlich wie die deutsche Bahn? Eine kulturgeschichtliche Reise bis in die Gegenwart, Springe (zu Klampen) 2018

 

Herausgaben:

• Josef Kastein. Melchior. Ein hanseatischer Kaufmannsroman (mit Jürgen Dierking), Bremen (Döll) 1987

Antlitz der Freundschaft. Wilhelm Scharrelmann, Bremen (Donat) 2000

• Friedo Lampe. Von Tür zu Tür, Göttingen (Wallstein) 2002; dtv 2005

• Josef Kastein: Was es heißt, Jude zu sein, (mit Jürgen Dierking), Bremen (Temmen) 2004

• Yves Bertho: Ich war Pierre, Peter, Pjotr, mit Helga Bories-Sawala, Bremen (Kellner) 2016

• Josef Kastein: Pik Adam, Kriminalroman, Bremen (Kellner), Bremen 2017

 

Mitarbeit an:

… und sie machten sich auf den Weg nach Bremen. Geschichte und Geschichten von den Bremer Stadtmusikanten, Bremen 1990

Bremen lang und breit, Fischerhude 1995

Die Weser 1800-2000, Bremen 1999

Ein Autor wird wiederentdeckt. Friedo Lampe 1899-1945, Bremen 1999

Kaufmann & Contor, darin: Melchior. Ein hanseatischer Kaufmannsroman, Bremen (Schriften der Staats- und Universitätsbibliothek 6), 2006

Wir hatten die Wahl. Erste Rückblicke auf unsere neue Regierung, darin: „Merkelitismus“, Reinbek (Rowohlt) 2005

Schwarzbuch Deutschland. Das Handbuch der vermissten Informationen, darin: „Finanzmärkte“, Reinbek (Rowohlt) 2009

Ossietzky. Zweiwochenschrift für Politik, Kultur, Wirtschaft: regelmäßige Mitarbeit seit 1998

 

Übersetzungen aus dem Englischen u.a.:

• Heinz Hengst (Hg): Kindheit in Europa (Beitrag John Hood Williams/John Fitz), Frankfurt/M. (Edition Suhrkamp) 1985
• Rebecca Hall: Endlich 40! Düsseldorf (Patmos) 2006
• Robert Allen: Endlich 50! Düsseldorf (Patmos) 2006
• Graeme Kent: Endlich 60! Düsseldorf (Patmos) 2006

 

Ausgewählte Rundfunkarbeiten (Radio Bremen):

• Gleichheit und Gerechtigkeit für einen jeden: Marie Mindermann, 1979
• Frauenrechte – Volksrechte: Auguste Kirchhoff, 1979
• Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral: Sara Agnes Heineken, 1979
• Gleicher Lohn für gleiche Arbeit: Rita Bardenheuer, 1980
• Vision der neuen Frau: Sophie Dorothea Gallwitz, 1980
• Stellt mich hin, wo es brennt: Anna Stiegler, 1981
• Das Bremer Blockland, 1981
• Nichts als Ärger mit der Schule (mit Heinz Hengst), 1981
• Norderney – Insel der Fischer und Urlauber, 1981
• Da kann ein’ ja rot bei werden, 1981
• Vorabend. Das Jahr 1932 in Bremen, 1982
• Erinnerung an Cato Bontjes van Beek, 1983
• Trotz dicker Luft, wir fahren. Die letzte Fahrt der ‚Bremen’, 1983
• Bis es Bomben hagelte, 1984
• Als die alten Zöpfe noch ganz neu waren, 1983
• Prachtvolle Mordgeschichten haben ausgedient, 1984
• Zum 40. Todestag des Bremer Schriftstellers Friedo Lampe (mit J. Dierking), 1985
• Gewiß, eine schöne Stadt …, 1986
• Die erste und letzte Fahrt des Handels U Bootes ‚Deutschland’, 1986
• Wo Englands stolze Flagge wehte: Helgoland, 1988
• Mit Spießern habe ich nie gekonnt: Ernst Rowohlt (mit J. Dierking) 1988
• Für Menschen mit Kinderherzen: Anni Diederichsen, 1989
• Für Hobbyköche und Gartenfreunde: Otto Nebelthau, 1990
• An der trüben gelben Weser: Albert Hermann Post, 1990
• Melchior in Haifa: Josef Kastein (mit J. Dierking), 1990
• Sohn seiner Firma: Friedrich Lindemann, 1991
• Oft riecht es nach Regen, 1991
• Von Schwabing nach Bremen: Ken Kaska, 1991
• Das Schreien der Waisen: Georg Joachim Göschen,1992
• Den kennen wir nicht nur, den lieben wir alle: H. Fromme 1993
• Von märchenhaftem Ruhme? 1994
• In großer Zeit ganz klein: Friedo Lampe (mit J. Dierking), 1995
• Der Heini von Bremen: Heinrich Binder, 1997
• Fahrt ins Leben: Wilhelm Scharrelmann, 2000
• Auf der Tintenspur, 2000